Essie Soda Pop Le

webgo-admin Allgemein, Essie, Swatches, Vergleiche

Hallo zusammen,

heute zeige ich euch die komplette Soda Pop LE die es seit kurzem von Essie gibt. Bei allen Bildern habe ich wie immer zwei Schichten lackiert. Im ersten Moment ist diese Kollektion genau mein Geschmack. Rot und Pink Töne sind ja genau mein Beuteschema.

babes in the booth

babes in the booth ist ein kühler Pinkton, der mit Schimmer versetzt ist. Diese Farbe ist ein klassisches Pink und im Privaten gefällt er mir sehr gut. Lediglich für die Arbeit ist er mir doch zu auffällig. Wie ihr sehen könnt, ist er in zwei Schichten noch nicht deckend.

Im Vergleich mit lovie dovie und chastity sehr ihr, das kein Lack diesen Schimmer von babes in the booth hat. Außerdem decken die anderen Lacke auch alle besser als babes in the booth.

 

out of the jukebox

Out of the Jukebox hat mir in der Flasche sehr gut gefallen. Es handelt sich um einen corallfarbenen Lack mit goldenen Schimmer. Leider kam beim lackieren die Ernüchterung. Der Lack ist extrem sheer und deckt selbst nach zwei Schichten so gut wie überhaupt nicht, Damit er deckt sind vermutlich mindestens 4 Schichten notwendig. Weiterhin steht mir die Farbe überhaupt nicht, es sieht so aus, als wenn meine Nägel extremst gelb verfärbt wären.

Im Vergleich sehr ihr, dass out of the juke box den gleichen goldenen Schimmer wie let it glow hat, aber eher ins orangene geht wie tart deco. Vermutlich ist out of the juke box dass sheere Kind der beiden Farben.

cherry on top

Cherry on Top ist ein schönes klassisches rot. Er deckt schon ab der ersten Schicht. Leider hat er auch die typischen Eigenschaften eines roten Lackes. Er macht beim Clean UP und beim ablackieren wirklich Ärger und färbt die Nagelhaut stark ein.

Im Vergleich mit jag-u-are und lieblingsmensch sieht man, dass keine Farbe genau wie cherry on top ist, allerdings ist der Unterschied der Farben nur sehr gering, das heißt Frau muss selbst entscheiden ob sie ihn wirklich braucht.

 

going steady

going steady ist ein sheerer elfenbeinfarbender Lack mit starkem Schimmer. Auf den Bilder sehr ihr, dass man eigentlich auf den Nägeln nur den Schimmer sieht und die Farbe auf den Nägeln unter geht. Vielleicht könnt man ihn mal als Popper ausprobieren.

Im Vergleich mit all daisey long und sweet soufflee sehr ihr, dass going steady mit seiner Farbe ein Unikat ist. Allerdings gefällt mir sweet soufflee durch die Deckkraft deutlich besser.

 

pin me pink

pin me pink ist für mich eindeutig eins der Highlights der Kollektion. Es handelt sich um einen Kaugummifarbenden Ton, der für richtige Mädchen wie mich wie gemacht ist. Er deckt auch schon in einer Schicht.

Im Vergleich mit lovie dovie und chastity sehr ihr wie außergewöhnlich pin me pink ist.

 

drive-in & dine

drive-in & dine wird als Himbeer Ton beschrieben. Ich finde ihn wunderschön, auch wenn ich ihn im Sommer zu dunkel finde. Aber ich freue mich schon darauf, ihn im Herbst nochmal zu lackieren. Er ist in einer Schicht deckend und es gab keine Probleme beim ablackieren oder beim Clean Up.

Im Vergleich mit dusk till dawn und island hopping sehr ihr, dass drive-in & dine farblich genau zwischen den beiden Farben liegt.

 

Fazit

Alles in Allem hat die Kollektion für mich als rot und pink Liebhaber viel versprochen. Aber die Ernüchterung kam schnell. Out of the jukebox und going steady sind sofort in die zu Verkaufen Kisten gewandert. Cherry on top ist nichts besonderes und macht großen Ärger beim ablackieren. Lediglich die Hälfte der Kollektion (babes in booth, pin me pink und drive-in & dine) würde ich als etwas besonderes bezeichnen und nochmals kaufen.

 

Wie gefällt euch die Soda Pop LE?

 

Das könnte dir auch gefallen …

Lily & Fox Collage

Hallo zusammen, bei Instagram haben sich mal wieder ein paar Mädels zusammen getan. Dieses mal ist dabei eine Collage zu […]

Stamping mit der Born Pretty Sea World L001

Werbung/ kosten- und bedingungslose Produktzusendung Hallo zusammen, heute stelle ich euch das letzte Produkt aus meinem Paket von Born Prettyvor. […]

Stamping mit der Born Pretty Artist L003

Werbung/ kosten- und bedingungslose Produktzusendung Hallo zusammen, heute zeige ich euch das nächste Produkt, dass ich mir bei Born Pretty […]

2 Kommentare

  1. Finde ich toll das du alle Lacke aus dieser LE vorstellst und mit anderen vergleichst. So weiß ob und welchen für mich in Frage kommt. Der drive in and dine wirds wohl werden, mir gefallen dunkle Lacke sehr gut. Danke dafür 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtige mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Du kannst auch abonnieren, ohne zu kommentieren.